Meloe proscarabaeus – schwarzblauer Ölkäfer

Heute haben wir bei einem Spaziergang an der Elbe einen großen schwarz/blau/violetten Käfer entdeckt.

Er war flink unterwegs, als wir jedoch mit der Kamera näher heran kamen blieb er stehen und bekam am Beingelenk eine gelb/orange Blase. Danach setzte er seinen Weg ungehindert fort.

Erst dachten wir, das der Käfer sich irgendwo verletzt hatte und recherchierten ein wenig im Internet.

Die Recherche ergab, das es ein schwarz/blauer Ölkäfer (Meloe proscarabaeus) ist. Die gelb/orange Blase war Lymphe, die das hochgiftige Cantharidin (Reizgift) enthält.

Im nach hinein bin ich sehr froh darüber, das diesen Käfer keiner von uns berührt hat und er seinen Weg so schnell fortgesetzt hat.

Es gibt übrigens noch andere Käferarten, die dieses Gift zur Abwehr von potentiellen Feinden produzieren!

Achtet also darauf, das wenn ihr einen Käfer seht, der eine gelb/orange Blase bildet (s.Foto), ihr ihn lieber nicht berührt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*