Alte Mauer

Ich dachte mir, irgendwie wirkt diese Ecke sehr kahl und nicht wirklich einladend, so kam ich zu der Idee, eine kleine Mauer inkl. Mini-Steingarten anzulegen.

Dazu habe ich einfach eine Spatenbreite/-tiefe ausgehoben, ein paar alte Steine reingeschmissen und dann mit Estrichbeton ausgegossen. das ganze habe ich dann ca. eine Stunde anziehen lassen und die erste Schicht Granitsteine drauf gesetzt, damit das Fundament gleich ein wenig die Form der Steine annimmt. Danach habe ich dann immer mit ein paar Stunden Aushärtungszeit Stein auf Stein gesetzt, dazwischen immer Estrichbeton geschmiert und von außen geglättet.

Bei der letzten Lage Steine habe ich dann ein altes Stallfenster eingesetzt das ich von meinem Opa bekommen habe. Mein Opa sagte mir, das es mindestens schon 100 Jahre alt sei, das machte das Fenster gleich noch interessanter.

Um die Mauer herum und entlag der Zaunˋs habe ich dann alles mit einer Plane ausgelegt um das Unkraut zu minimieren. Hinter der Mauer habe ich eine Korkenzieherweide gepflanzt, denn wenn diese mal größer ist, wird Sie mit ihren Zweigen über die Mauer ragen, was dem ganzen eine einzigartige Idylle verleiht.

Nun ein paar Eimer voll Kieselsteine verteilt und fertig.

 

Euer Happy Dad

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*