Alltagsanekdoten

An dieser Stelle poste ich kurze Alltagsanekdoten/Sprüche und Erlebnisse aus unserem Leben.

Letzte Aktualisierung am 21.04.2018. Der aktuellste immer oben.


Beim Abendessen:

Tochter: Papa ?

Ich: Ja mein Kind ?

Tochter: Ich muss dir mal was sagen, ich esse keine Pilze mehr !

Ich: Ohh, aber erst ab Morgen okay?

Tochter: Ok Papa, aber ab morgen wirklich ja!

Ich: Ok, aber warum möchtest du denn eigentlich keine Pilze mehr essen ?

Tochter: Ich habe schon so lange keine Pilze mehr gegessen, ich bin da jetzt nicht mehr dran gewöhnt.

Macht Sinn oder ? 😀


Und nun mal ein paar Worte an dich, mein Kind:

Du bist das beste und allerliebste, was ich auf dieser Welt habe. Ich bin unendlich Dankbar und Stolz das ich ein Stück deines Lebensweges mit dir gehen darf. Gemeinsam werden wir noch viele spannende Abenteuer erleben, Höhen und Tiefen überstehen, zusammen lachen und weinen.

Bevor du deinen Weg alleine weitergehen musst, werde ich dir so viel wie möglich beibringen.

In Liebe, dein Papa


Heute am Mittagstisch:

Tochter: Papa?

Ich: Ja ?

Tochter: Also Papa, stell dir jetzt mal vor, du wärst ein großer starker Mann…

Ich unterbreche sie an dieser Stelle: Es ist schon spät, du siehst müde aus….

Aber Papaaaa!!!

Gute Nacht mein Kind! <3 😀


Osteressen bei Oma und Opa:

Tochter leckt ihren Teller ab.
Opa fragt: Möchtest du meinen Teller auch gleich ablecken?
Tochter: Nein Opa, ich bin doch nicht dein Waschlappen!

Opa sprachlos xD


Sonntag früh 8 Uhr:

Du schläfst noch, dein Kind kommt ins Bett gehüpft, benutzt dich kurz als Trampolin, setzt sich anschließend auf dich drauf, furzt laut, kichert und rennt weg.

Sind Kinder nicht was tolles 😀


Vor ein paar Tagen in der Kita:

An der Tür hing ein Aushang, darauf stand, das die Krankheitswelle auch unsere Kita erreicht hat und es deshalb momentan zu personellen Schwierigkeiten kommt. Wer die Möglichkeit hat, sein Kind zu Hause oder durch Verwandte betreuen zu lassen möchte das bitte für die nächsten Tage machen.

Völlig entsetzt standen zwei Mütter vor dem Aushang: Was bildet sich denn die Kita ein, wie sollen wir das denn machen, schließlich sind wir ja voll berufstätig…

(Verständnis und Menschlichkeit suchste da vergebens) 🙁

Das ist bestimmt die Kategorie Eltern, die Ihr Kind krank in die Kita bringen, das dadurch die Welle der Krankheit erst ausgelöst wird, soweit denken diese Damen anscheinend nicht.

Naja, so können sie sich wenigstens beim nächsten Aushang wieder völlig empört davor stellen und wild artikulieren 😀


Eben bei Peter Pan:

Häuptling: „sonst fresse ich euch mit Haut und Haaren“

Tochter: Ihh, der will die Kinder mit Haare essen, Haare kann man doch gar nicht essen, Papa! 😀


Meine Freundin letztens zu mir: Schatz, föhn dir nicht immer die Haare nach dem duschen, davon gehen sie kaputt.

Ich dann: Das verleiht meinen Haaren aber mehr Volumen. 😀

Sie so: Alles wird gut Mäuschen …


 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*